MKSM - COLLIDE

BACK HOME
(Release: 11/27/2020)

Emotionaler Blick ins Gestern, zwischen Besinnlichkeit und leiser Aufbruchsstimmung – der neue Christmas-Song »Back Home« von MKSM

Nostalgie ist schon ein merkwürdiges Gefühl. Einerseits kann sie Gegenwartsflucht bedeuten und manche Dinge verklären, andererseits aber auch das Fundament wertvoller Erinnerungen bilden – Erinnerungen an die eigene Vergangenheit, die Familie und das Miteinander zu besonderen Zeiten wie Weihnachten. Auf seiner neuen Single »Back Home« widmet sich MKSM diesen Erinnerungen und begegnet ihnen mit ebenso emotionalem wie ehrlichem Gesang, verdichtet durch organische Vocoder und Gitarre, begleitet von zart angeschlagenen Klavierakkorden. Es ist ein minimalistischer Song zwischen Hoffnung und Melancholie, der mit reduzierten Mitteln eine zwar nachdenkliche doch zugleich besinnliche Weihnachtsstimmung entwickelt – selten gelingt dieser Balanceakt derart feinfühlig. In den anflutenden Harmonien ist das Echo der Vergangenheit hörbar, die Gefühle gegenüber der Heimat und dem langen persönlichen Weg, der hinter einem liegt. Aber auch die stärkende Gewissheit, dass die Sicht nach vorne endlich frei ist und ein selbstbestimmtes Leben mit all seinen Überraschungen jetzt den weiten Horizont bildet, fern von vergangenen Unsicherheiten.

Im Musikvideo zum Song begegnen sich passend dazu die beiden Ichs eines jungen Mannes, in diesem Fall gespielt vom LGBTQ-Youtuber Tommy Toalingling, mit dem Maksim das Video gedreht hat. Tommy begeistert seit Jahren mit einfühlsamen und humorvollen Beiträgen rund um Homosexualität, Outing und Hatespeech – und wie Mensch mit all dem souverän umgehen kann. Das Video für „Back Home“ macht diese thematische Sensibilität durchweg spürbar. In lebensnahen Bildern versöhnt sich das vergangene Ich aus der alten Heimat, gerade 15 geworden, beim Familientreffen mit einem neuen, einem veränderten Ich, das seinen Weg gefunden hat und nun ein neues Leben führt. Die Toleranz für andere Perspektiven und das umsichtige Miteinander sind universelle Kernbotschaften des Songs, passen aber auch perfekt in die feierliche Weihnachtszeit. Schließlich ist es die Fähigkeit zur Empathie, jene tiefe Menschlichkeit, die uns besonders in diesen Tagen alle immer wieder verbindet. So erinnert „Back Home“ daran, worauf es wirklich ankommt: Unsere Mitmenschen genau so zu akzeptieren, wie sie sind – und damit auch uns selbst

 

Presse
Pressemappe
MKSMsieht sich als Sprachrohr für alle Menschen, die sich nicht der breiten Masse zugehörig fühlen. Denn auch der Sänger, Songwriter und Violinist bringt viele Identitäten unter einen Hut: Als offen schwuler Spätaussiedler kam er nach Deutschland, um seine Sprache zu finden – hat früher stark gestottert – und um klassische Geige zu studieren um am Ende ein Pop-Musiker zu werden. Gerade deshalb setzt sich MKSM als Songwriter immer wieder mit Themen wie Akzeptanz, Gleichstellung, Liebe und der Suche nach sich selbst auseinander. Auch hierfür gewann der junge Künstler den britischen „LGBTQ Music Award“ als Newcomer des Jahres 2019 und seine Pride-Hymne ‘Original Self – Enough is Enough’ wurde als Song des Jahres ausgezeichnet, mit der er Deutschlands größte LGBTQ-Organisation unterstützte. Dieses Jahr durfte er diesen Song als einer der wenigen europäischen Musik-Acts auf der European Highlights Stage beim virtuellen „Global Pride 2020“ vor mehr als 10 Millionen Zuschauer*innen performen. Der GLOBAL PRIDE wurde von queeren Ikonen wie Elton John, Adam Lambert und Conchita Wurst unterstützt. Außerdem veröffentlichte er 2019 seinen ersten Weihnachtssong! CHOSEN FAMILY – der erste queere Weihnachtssong aus Deutschland – beschreibt die LGBTQ-Community als Wahlfamilie und macht auf Menschen aufmerksam, die auch im Jahr 2019 immer noch für ihre sexuelle Identität in der Gesellschaft diskriminiert werden
bild.de

„Jede Liebe ist wertvoll“

queer.de

Versöhnung mit der Familie

Mannschaft Magazin

«Collide» – Sich lieben und gemeinsam Altwerden

LGBTIQ+

Mit der Charity-Pride-Hymne „Original Self – Enough is Enough“ wurde MKSM 2018 zum „Newcomer des Jahres“ und gewann den „Song of the Year“- Award. Mit diesem Song ging MKSM – damals noch als Maksim – auf Pride-Tour durch Deutschland (u.a. Leipzig, Berlin, Mannheim, Schwerin u.v.m.) Der Song schaffte es auch auf Platz 14 der LGBT Music Charts. „Original Self – Enough is Enough“ wurde u.a. bei bei COSMO Radio mit seinem ersten russischen Interview vorgestellt.

Auch 2019 unterstützt MKSM wieder ein Charity-Projekt: Für das „Projekt 100 % MENSCH“ schrieb er den Pride-Song „Say Something“, den er gemeinsam mit Daniel Schuhmacher, Lili Sommerfeld, Keye Katcher, Annie Heger, Holger Edmaier, Flinte und vielen anderen Künstlern auf verschiedenen Pride-Events 2019 zum Besten gibt.

Bereits 2017 konnte MKSM mit seinen ersten Veröffentlichungen Airplay-Erfolge generieren – sein Song „WASTED“ schaffte es in die Newcomer Airplay Charts (Plays u.a. bei WDR4 inkl. Interview und Live Performance).

Original Self
Say Something