MKSM @ hr QUEERTOPIA

MKSM LIVE @ ZDF (2024)

MKSM @ ARD BRISANT

READY - eine Pop-EP voller facettenreicher QUEERER GESCHICHTEN

Mit Milch Musik, dem Label von Peter Plate (Rosenstolz) und Ulf Leo Sommer, veröffentlicht MKSM - Deutschlands meistgebuchter CSD-Künstler (queer Bild) seine dritte EP. Der gleichnamige Focus-Track READY erzählt vom Ende einer Gay Love Story und dem Wunsch, den anderen glücklich zu sehen - und trotzdem zuzugeben, selbst dafür noch nicht bereit zu sein. Der Drum'n'Bass-Beat und die rhythmischen, von MKSM eingespielten, Geigen begleiten sowohl die soften Strophen-Vocals als auch die radikal ehrlichen Zeilen des Chorus.

Wait for me to be ready – Cause I can’t see you happy – just yet

Beziehungen müssen nicht immer überdramatisch auseinandergehen. READY zeigt das Spektrum an Gefühlen, die ehrlich ausgesprochen werden können - mit sich selbst in einem inneren Monolog oder in einem tatsächlichen Gespräch mit dem Ex-Partner.

I really hope that he is everything you need – Really hope you’ll fight a little less than we did – And maybe he’s the perfect partner to have kids with

Im Musikvideo zeigen MKSM und der queere Comedian und Schauspieler Philipp Leinenbach den aufrichtigen Abschied von einer Beziehung. Die urige Berliner Kneipe GOLDENER LÖFFEL an der Kantstraße und ein alter Röhrenfernseher, der den herbstlichen Halensee mit den beiden Protagonisten zeigt, bilden dafür die Kulisse.

READY für die Selbstliebe,wie in LOVING MYSELF - dem Track, der von vielen queeren Medien als CSD-Hymne des Jahres bezeichnet worden ist (SCHWULISSIMO, queer BILD). Im empowernden Musikvideo erzählen queere Aktivist*innen, wie Jochen Schropp und Brix Schaumburg, ihren Weg zu sich selbst. 

READY für die eigenen Bedürfnisse - wie in den vom Hyperpop beeinflussten Tracks BREAKING MY RULES und USED TO DO.

READY für die bedingungslose Liebe,wie im akustischen LAST ONE - einem GAY LOVE SONG, der schwule Liebe feiert und von den Ups & Downs bei der Suche nach dieser erzählt. Für das Musikvideo zum “musikalischen Plädoyer für die Vielfalt der Liebe” (dbna) holt er sich Unterstützung von queeren Aktivisten und Influencern, wie Maxi Pichlmeier und ‚Papas im Glück', die uns ihre Liebe und ihre Leben zeigen. 

Der queere Sänger, Songwriter, Geiger und Aktivist MKSM, der in Russland geboren, in der Ukraine aufgewachsen ist und zwischendurch in London gelebt hat, erzählt auf seiner dritten EP ehrlich und unmissverständlich von queeren Geschichten. Und diese sind genauso vielfältig wie die Menschen, die sie prägen.

PART OF ME

For International Stammering Awareness Day in October, MKSM speaks about his own story – PART OF ME is an uplifting pop anthem that describes MKSM’s journey and his dealing with stuttering.

Er selbst stottert seit seinem 4. Lebensjahr - sein Aufwachsen war von kontinuierlichen Besuchen bei Logopäden, Ärzten und Sprachtherapeuten gezeichnet - und auch heute begleitet ihn das Thema Stottern von Zeit zu Zeit immer noch. Seine Sprache fand der Künstler erst wieder, als er das Stottern als PART OF ME - Teil seiner Selbst - akzeptierte. Heute geht er offen mit dem Thema um und nutzt seine Stimme, um anderen zu zeigen, dass sie mit ihrer Geschichte nicht alleine sind und dass es sich lohnt den scheinbar langen Weg zur Selbstakzeptanz anzutreten. Mit einem Buildup im Leinwandformat zeigt PART OF ME, wie dieser Aufbruch klingen kann. MKSMs softe Stimme läuft über kristallklar produzierte Beats, die statisch und düster in den Verses beginnen und die im Chorus Hoffnung tanken - MKSM spricht zu sich selbst als LITTLE BOY und nimmt sein unsicheres Vergangenheits-Ich in den Arm.

Seit 1998 ist am 22. Oktober der "Welttag des Stotterns" (International Stuttering Awareness Day) und auch in Deutschland wird der Welttag genutzt, um Aufmerksamkeit für die Lebenssituation von Stotternden zu schaffen.

SHARED ROOM

MKSM veröffentlicht am 06.05.22 den Track SHARED ROOM - ein grooviger Lovesong im Lauv-Style: rhythmische Gitarren, MKSMs Geige und sanfte Synthies. Hier beschreibt MKSM mit autobiographischen Lyrics eine junge Liebesgeschichte, die entgegen der gesellschaftlichen Regeln zur erblühen scheint MKSM paints an autobiographical love story that flourishes in spite of society’s norms and established rules.

“This song is really special to me because it is, on the one hand autobiographical, the first single of my second EP, and on the other hand the first song where I sing about about a BOY… I needed to take my time to take this step and I’m really PROUD to finally get there. That’s why it feels right to publicly introduce my real partner in the video – that felt the most natural to me! I love the mix of my soft vocals and the groovy and warm arrangement, and of course it had to have a little hook from my violin!  But in this case we also played with some effects so that the song sounds really exciting and fresh.” said MKSM

Das Musikvideo dazu ist im Super 8 Format und wurde in einem warmen, nostalgischen Look gedreht, der zum Sound des Songs passt. Es besteht aus dokumentarischen Szenen einer langjährigen, queeren Liebesbeziehung und zeigt MKSM zum ersten Mal mit seinem Ehemann und ihren jungen Welpen vor Kamera. Angefangen hat es mit den TWO BOYS IN ONE ROOM, die seit 2017 verheiratet sind <3

MKSMsteht für Maksim – so heißt der Sänger, Songwriter, Geiger und Aktivist. Als offen schwuler Spätaussiedler lebte er in Russland, in der Ukraine, in Frankfurt, London und momentan in Berlin.

Nachdem er für LGBTIQ+ Organisation Kampagnensongs geschrieben hat und 2020 beim virtuellen GLOBAL PRIDE auf der European Highlight Stage performen durfte, folgte 2021 MKSMs erste EP HIGH ON LOWS.

2022 veröffentlichte der queere Künstler mit Milch Musik, dem Label von Peter Plate (Rosenstolz) und Ulf Leo Sommer, seine zweite EP 'FEELINGS OF A MISFIT'. DEEZER bezeichnete den Sänger und Songwriter als einen der interessantesten Newcomer*innen in Deutschland und auch ARD Brisant, rbb Studio 3 und der Hessische Rundfunk (Doku: Queertopia) haben über die EP und den Künstler berichtet.

2023 war MKSM Deutschlands meistgebuchter CSD-Künstler und veröffentlichte im November mit Milch Musik eine neue EP mit dem Titel READY. Sein Selflove-Track LOVING MYSELF wurde von vielen Medien als 'CSD Hymne des Jahres' bezeichnet - im Video spielen queere Aktivist*innen, wie z.B. Jochen Schropp, mit. Im Mai 2024 performte der Sänger den Song live im ZDF.

LIVE @ BIELEFELD PRIDE
2023

LIVE @ GRÜNE SOßE FESTSPIELE 2023

LIVE @ SOMMERLOCH FESTIVAL 2023

LIVE @ OLYMPIAHALLE
2023

MKSM – LIVE – 2024 (more Dates – TBA)


13.07.2024 – MANNHEIM PRIDE

14.07.2024 – CSD OLPE 

21.07.2024 – COLOGNE PRIDE 

25.07.2024 – MKSM: ACOUSTIC PRIDE – BKA-THEATER, BERLIN – TICKETS

03.08.2024 – CSD BONN

10.08.2024 – CSD FRANKFURT

16.08.2024 – CSD KOBLENZ

17.08.2024 – CSD MINDEN


06.01.2024 – MKK PRIDE – GELNHAUSEN
02.02.2024 – WE ARE ERA, BERLIN
01.03.2024 – 10 / 100% MENSCH – CLUBCANN, STR
02.03.2024 – PAILLETTE GEHT IMMER – BKA-THEATER
20.04.2024 – KONZERT – SCHWULE SAU, HANNOVER
10.05.2024 – ESSEN ORIGINAL – BURGPLATZ, ESSEN
11.05.2024 – CSD POTSDAM / QUEENSDAY
12.05.2024 – ZDF FERNSEHGARTEN – MAINZ
18.05.2024 – CSD DESSAU-ROSSLAU – MARKTPLATZ
15.06.2024 – CSD KÖTHEN
15.06.2024 – MARZAHN PRIDE

29.06.2024 – CSD WÜRZBURG
06.07.2024 – CSD REGENSBURG